FANDOM


aus Wikipedia, gekürzt

30px-Emblem-important.png An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.

Beispl. Comedian Harmonists

Die Comedian Harmonists waren ein international bekanntes Berliner Vokalensemble der Jahre 1927 bis 1935. Es gab zwei direkte Nachfolgegruppen, das Meister-Sextett in Deutschland und die Comedy Harmonists im europäischen und weiteren Ausland.

Die Mitglieder der Gruppe waren:

Ari Leschnikoff (1897–1978) 1. Tenor
Erich A. Collin (1899–1961) 2. Tenor
Harry Frommermann (1906–1975) 3. Tenor
Roman Cycowski (1901–1998) Bariton
Robert Biberti (1902–1985) Bass
Erwin Bootz (1907–1982) Pianist
Datei:Gedenktafel Stubenrauchstr 47 (Friedn) Comedian Harmonists.JPG

Die Comedy Harmonists 1935–1941

Diese „Wiener Exilgruppe“ bestand seit Mai 1935 aus den ins Ausland gezwungenen Collin, Cycowski und Frommermann, die noch Hans Rexeis (Tenor), Rudolf Mayreder (Bass) und Ernst Engel (Piano) zur Komplettierung engagierten. Zunächst führte sie den Namen Comedian Harmonists weiter, ab 1937 nannte sie sich Comedy Harmonists.


Nach sehr erfolgreichen Tourneen in Europa (ohne Deutschland), Australien und Südamerika zerfiel die Gruppe im Jahr 1941 und löste sich auf.

Die Nachfolgegruppe 1948–1949

Collin gründete im Frühjahr 1948 erneut eine Gruppe mit amerikanischen Mitgliedern unter dem Namen Comedian Harmonists, bei denen er nunmehr als Bariton fungierte. Eine Europatournee folgte im Sommer 1948.

Ab September 1948 wirkte Harry Frommermann (als Harry Frohman) wieder mit.

Weiteres Leben

Alle sechs Mitglieder der Comedian Harmonists überlebten den Zweiten Weltkrieg, traten dann aber nicht mehr gemeinsam auf. 1998 erhielten sie postum den Musikpreis Echo für ihr Lebenswerk.

Der Dokumentarfilmer Eberhard Fechner hatte 1976 Gelegenheit, die vier damals noch lebenden Mitglieder der Comedian Harmonists zu interviewen. Das Ergebnis war eine viel beachtete zweiteilige Dokumentation Die Comedian Harmonists – Sechs Lebensläufe, die viel zur Renaissance der Comedian Harmonists beitrug und ein lesenswertes Buch.

Über sie ....

  • 1997 drehte Joseph Vilsmaier den Spielfilm Comedian Harmonists, der die Geschichte der Gesangsgruppe frei zum Vorbild nahm.
  • 1997 schrieben Franz Wittenbrink (Musik) und Gottfried Greiffenhagen (Text) das musikalische Schauspiel Die Comedian Harmonists Teil 1 - Veronika der Lenz ist da über den Aufstieg und Zerfall des Ensembles.
  • 2005 schrieben Jörg Daniel Heinzmann (Musik) und Gottfried Greiffenhagen (Text) das musikalische Schauspiel Die Comedian Harmonists Teil 2 - Jetzt oder Nie vom Zerfall des Ensembles 1934 über die Nachfolgegruppen Comedy Harmonists und Meistersextett u.a. und der weiteren Lebensläufe der sechs Gründungsmitglieder bis zu deren Lebensende.
  • Seit dem 28. September 2012 wird ein Bühnenstück zum Wirken der Comedian Harmonists im Wiener Volkstheater aufgeführt. Darin werden auch etliche Lieder der Gruppe live mit Klavierbegleitung vorgetragen.