FANDOM


In seinem Film über das Jahr 1930 in Berlin zeigt er die musikalische Umgebung der Dietrich-Filme.

Der Nachtclub Metropol ist heute die Komische Oper. Die Sänger und Komponisten müssen nach der Weltwirtschaftskrise im Oktober 1929 und nach 1933 plötzlich ...


Jonas Kaufmann: Berlin 1930 - Der Film. Bei ZDF und arte, 2014, 52 Min




ARTE schreibt dazu:

Dein ist mein ganzes Herz", "Ein Lied geht um die Welt", "Freunde, das Leben ist lebenswert" – fast jeder kennt diese Evergreens, doch nur wenige kennen ihre Geschichte. Fasziniert von dieser Musik erkundet Startenor Jonas Kaufmann legendäre Hits, ihre Schöpfer und Interpreten.
Berlin in den letzten Jahren der Weimarer Republik ist einer der künstlerisch reichsten und aufregendsten Schauplätze in der Kulturgeschichte Europas. Hier ist alles versammelt, was Rang und Namen hat. Angesichts politischer und wirtschaftlicher Instabilität blüht vor allem die Unterhaltungsindustrie: Abend für Abend buhlen die Veranstalter von Revuen und Operetten-Produktionen um die Gunst des Publikums, es gibt ein gigantisches Angebot an Stücken, die den Zuschauern die willkommene Flucht in die Traumwelt ermöglichen. Auch die Produktion in den Platten-, Funk- und Tonfilmstudios läuft auf Hochtouren. Fast jede Woche gibt es einen neuen Hit. Schon seit einiger Zeit singt Jonas Kaufmann in seinen Konzerten Operetten-Hits als Zugaben. Musikalisch modern und technisch anspruchsvoll sind diese Melodien und haben oft einen ironisch-doppeldeutigen Text. Kaufmanns Interesse ist geweckt und er beschließt, mehr über diese Musik herauszufinden.
Er forscht im Archiv der Deutschen Kinemathek, trifft sich mit den Töchtern von Robert Stolz und Emmerich Kálmán, Clarissa Henry und Yvonne Kálmán, und besucht historische Orte wie das ehemalige Metropol-Theater, die heutige Komische Oper Berlin, und das Haus des Rundfunks in der Masurenallee. Dabei taucht er immer tiefer in die Atmosphäre Berlins um 1930 ein, die Weltstadt steht in ihrem Zenit. Er erlebt den kreativen Puls und den künstlerischen Mut dieser Zeit, entdeckt dabei vergessene musikalische Highlights und erzählt die Geschichten berühmter Evergreens.


Viel Vergnügen beim Hineinhören in die junge Welt des Rundfunks, der Renaissance von Lehar ...., der Operette am Übergang zum Misical. Der Tonfilm ermöglicht Richard Tauber und Josef Schmitt ganz neue Karrierewege.

Literatur


wwww


.