FANDOM


Produktionsland Vereinigte Staaten

Originalsprache Englisch

Erscheinungsjahr 1930

Länge 88 Minuten

Regie Josef von Sternberg

Drehbuch Jules Furthman

Produktion Hector Turnbull

Musik Karl Hajos

Kamera Lee Garmes, Lucien Ballard (Assistenz)

Schnitt Sam Winston


Morocco Bearbeiten

  • Grundlage des DB: der Roman Amy Jolly, die Frau aus Marrakesch von Benno Vigny.


role as cabaret singer Amy Jolly Marlene Dietrich was nominated to the Academy Awards for Best Actress in a Leading Role.


Der Film der Paramount gelangte 1931 als Herzen in Flammen in die deutschen Lichtspieltheater und wurde 1935 verboten.

In der 1981 als Marokko ausgestrahlten Fernsehfassung bekam Gary Cooper die Stimme von Gerhard Garbers und Marlene Dietrich diejenige von Karin Eickelbaum.


in dem zweiten Tonfilm mit dem Regisseur Sternberg stellt sie …


Handlung Bearbeiten

Amy Jolly kommt als junge Nachtclubsängerin in Marokko an. Der reiche Gentleman La Bessiere (Darst: Adolphe Menjou) hat bereits auf der Überfahrt ein Auge auf sie geworfen und bietet seine Hilfe an, die sie aber ablehnt. Sie kann sich ein Engagement ergattern und wird vom Publikum stürmisch gefeiert.

Sie lernt den Fremdenlegionär Tom Brown kennen (Darst: Garry Cooper). Als sein Adjutant ihn der Untreue mit seiner Frau verdächtigt, kann Amy die Situation vorerst entschärfen. Tom verspricht, für sie aus der Fremdenlegion zu desertieren und mit ihr wegzugehen. Er verlässt sie aber und geht an die Front. Enttäuscht nimmt sie den Heiratsantrag von La Bessiere an.


Am Abend der Verlobungsfeier kehrt die Truppe ohne Tom zurück und Amy muss annehmen, dass er verletzt ist. Sie verlässt überstürzt die Feier (mit La Bessiere, der sie aus Liebe begleitet), um Tom am weit entfernten Truppenstandort verzweifelt zu suchen. Sie findet ihn schließlich unverletzt in einer Kneipe mit einer anderen Frau. Tom versucht Amy zu überzeugen, dass er sie nicht liebt. Sie findet heraus, dass dies nicht stimmt. Als die Legionäre (mit ihren Frauen/Freundinnen) abziehen, verlässt sie La Bessiere und folgt Tom in die Wüste.

wwwBearbeiten

wikipediaBearbeiten


  • Adolphe Menjou (* 18. Februar 1890 in Pittsburgh, Pennsylvania; † 29. Oktober 1963 in Beverly Hills, Kalifornien) - hier als La Bessiere